Psychotherapeutische Praxis
Dr. Michael Zorawski

BSc (Hons)  *  PhD  *   Psychologischer Psychotherapeut  *  Kognitiver Verhaltenstherapeut  *  Supervisor  *  Dozent



Zur Person

Zur Person

Bis 2006 habe ich in Großbritannien, den USA und Singapur in der psychologischen und neurowissenschaftlichen Grundlagenforschung und Lehre gearbeitet, wobei mich besonders der Zusammenhang zwischen Stress und Emotionen auf der einen Seite und Gedächtnisbildung und Lernprozessen auf der anderen Seite interessiert hat.

Anschließend habe ich bei der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT) in Hamburg eine Ausbildung zum  Psychologischen Psychotherapeuten (Schwerpunkt Verhaltenstherapie) gemacht und bin seit Oktober 2009 approbiert. Parallel wurde ich zum "Kognitiven Verhaltenstherapeuten" am Institut für Integrative Verhaltenstherapie (IVT) ausgebildet. Zudem war ich als klinischer Psychologe im Universitätskrankenhaus Hamburg-Eppendorf (UKE) sowie in der Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie in Kaltenkirchen tätig.

Meine Ausbilder, Mentoren und Supervisoren für Psychotherapie waren: Dipl.-Psych. Evelyn Gottwalz, Dipl.-Psych. Bernd Kielmann (DGVT); Professor Michael Kellner, Dr. Susanne Fricke, (UKE); Dr. Harlich Stavemann (IVT); Dr. Thomas Bonnekamp, Dr. Rolf Winiarski, Dr. Lim Kok Kwan (Supervision); Clemens Heise (TK Kaltenkirchen); Dr. Jeffrey Young, Dr. Donald Meichenbaum (Workshops).

Aufgrund langjähriger Auslandserfahrung biete ich die Therapie auch gerne auf Englisch an.

Beruf und Ausbildung

Psychologischer Psychotherapeut in kassenärztlicher Vertragspraxis (seit 2016)
  • Psychotherapeutische Praxis Ulzburger Straße 563, 22844 Norderstedt
  • Verhaltenstherapeutische Einzeltherapie für Erwachsene
Supervisor (seit 2015)
  • DGVT Ausbildungszentrum Hamburg
  • IVT (Institut für Integrative Verhaltenstherapie) Hamburg
  • ZAP-Nord, Lehrinstitut Psychotherapie-Ausbildung Lübeck
  • selbstständig
Dozent (seit 2011)
  • DGVT Ausbildungszentrum Hamburg (seit 2011)
  • ZAP-Nord, Lehrinstitut Psychotherapie-Ausbildung Lübeck (seit 2014)
  • MSH Medical School Hamburg (2014-2015)
Psychologischer Psychotherapeut in privater Praxis (seit 2010)
  • Psychotherapeutische Praxis Herbert-Weichmann-Str.28a, 22085 Hamburg
  • Verhaltenstherapeutische Einzeltherapie für Erwachsene
Visiting Fellowship (2010)
  • Kurzbesuch zum wissenschaftlichen Austausch
  • Department of Psychology, University of New South Wales, Sydney, Australi
Klinischer Psychologe (2007-2009)
  • Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Kaltenkirchen
  • Verhaltenstherapeutische Einzel- und Gruppenbehandlung von Erwachsenen
Ausbildung und Approbation zum/als Psychologischer Psychotherapeut (2006-2009)
  • Schwerpunkt: Verhaltenstherapie ("Richtlinienverfahren")
  • Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT) Hamburg, Kurs 13, Note: 1,66
  • Verhaltenstherapeutische Einzelbehandlung von Erwachsenen in der Institutsambulanz
  • Praktische Tätigkeit 1 (1200h): Station PS7, Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf;
    Leitung: Prof.Michael Kellner & Dr. Susanne Fricke
  • Praktische Tätigkeit 2 (600h): Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Kaltenkirchen; Leitung: Clemens Heise
  • Praktische Ausbildung / Ambulanz (600h): DGVT Institutsambulanz Hamburg;
    Leitung: Dipl.-Psych. Bernd Kielmann & Dipl.-Psych. Evelyn Gottwalz
Universitätsdozent (Visiting Lecturer) (2005-2006)
  • Department of Psychology, National University of Singapore Singapore
  • Advanced Abnormal Psychology, Emotions, Learning & Conditioning, Introduction to Psychology
  • Betreuung von insgesamt 15 Studentenprojekten (z.B. Honour’s theses) sowie Prüfung von 13 Studentenprojekten (z.B. Honour’s theses) und einer Doktorarbeit (PhD thesis)
Postdoktorand (Postdoctoral Research Fellow) (2003-2004)
  • Center for Cognitive Neuroscience, Duke University, USA
  • Kognitiv-neurowissenschaftliche Grundlagenforschung (Stress & Emotional Memory)
  • Supervisor: Dr. Kevin LaBar
Promotion (PhD) in Psychologie (1998-2002)
  • University of York, UK & Cardiff University, UK
  • Verhaltensneurowissenschaftliche Grundlagenforschung
  • Titel der Dissertation: Glucocorticoids in associative learning and memory consolidation
  • ausgezeichnet mit dem Postgraduiertenpreis 2002 der British Neuroscience Association
  • Supervisor/Doktorvater: Prof. Simon Killcross
Studium der Psychologie (1995-1998)
  • Bachelor of Science (1st class Honours)
  • Department of Psychology, University of York, UK
Universitätsaustauschprogramm(Education Abroad Program) (1996-1997)
  • Department of Psychology, University of California San Diego, USA

Fortbildungen und Zusatzausbildungen

Workshop 2013
Geringe Frustrationstoleranz

Institut für Integrative Verhaltenstherapie (IVT)

Leitung: Dr. Harlich Stavemann


Workshop
2011
Schematherapie

DGVT Hamburg
(als Mitorganisator + Teilnehmer)

Leitung: Dr. Jeffrey Young (USA)


Workshop 2009
Schematherapie
DGVT Hamburg
(als Mitorganisator + Teilnehmer)
Leitung: Dr. Jeffrey Young (USA)

Zusatzausbildung 2008-2009
Kognitiver Verhaltenstherapeut

Institut für Integrative Verhaltenstherapie (IVT)

Leitung: Dr. Harlich Stavemann

Workshop 2008
Kognitiv-behavorale Therapie
DVT & Universität Hamburg
Leitung: Dr. Donald Meichenbaum (USA)

Workshop 2007
Schematherapie
IMH, Singapore
Leitung: Dr. Jeffrey Young (USA)

Workshop 2006
Motivational Interviewing
Shan You Counseling Centre & JCU, Singapore
Leitung: Dr. Joel Porter & Dr. Suzanne Habib (Australia)

Workshop 2002
Functional Magnetic Resonance Imaging (fMRI)
APA Advanced Training Institute
Harvard University-MGH-MIT, Boston, USA
Leitung: Prof. Robert Savoy

Cognitive Neuroscience Autumn School (2001)
Oxford University, UK

Forschungspraktikum (1997)
ALDH2 and alcoholism in Asian Americans
V.A. Hospital, University of California San Diego, USA
Supervisor: Dr. Tamara Wall

Klinisches Praktikum (1997)

Praktikum Psychiatrie (5 Wochen) AK Harburg, Hamburg
Supervisor: Prof. H.-P. Unger

Auszeichnungen, Stipendien, Ämter

Postgraduate prize (2002)
British Neuroscience Asociation
jährlich vergeben an “...students considered to have made a significant contribution to neuroscience and to have achieved an outstanding performance in either their final examinations or in their viva voce respectively.”  (dotiert mit £500)

Stipendien (1999-2005)
Für Kongresse, Workshops und Austauschprogramme in:
New Orleans
Cambridge
Harrogate
San Diego
Boston
Lissabon
Tokio

vergeben von folgenden Organisationen und Programmen:
American Psych. Assoc.
Brit. Assoc.Psychopharmacology
Brit. Psychol.Society Experirmental Psychol. Society,
Brain–Journal of Neurology PsyPAG
NeuroForum
Fac. Arts & Soc. Sciences, NUS Education Abroad Program UCSD

Weitere Ämter & Tätigkeiten

Kurssprecher (2006-2009)
Kurs 13, DGVT Hamburg Verhaltenstherapie-Ausbildung

Doktorandensprecher (1999)
Department of Psychology, University of York, UK

Ad-Hoc Gutachter (2004-2005
) Biological Psychiatry
Int. Journal of Psychophysiology


Publikationen und Dissertation

Wissenschaftliche Artikel in rezensierten Fachzeitschriften:

Liu. D. L. J., Graham, S., & Zorawski, M. (2008).
Enhanced selective memory consolidation following post-learning pleasant and aversive arousal. Neurobiology of Learning and Memory, 89(1), 36-46. [PDF]

Zorawski, M., Blanding, N. Q., Kuhn, C. M., & LaBar, K. S. (2006).
Effects of stress and sex on acquisition and consolidation of human fear conditioning. Learning and Memory, 13, 441-450. [PDF]

Zorawski, M., Cook, C. A., Kuhn, C. M., & LaBar, K. S. (2005).
Sex, stress and fear: individual differences in conditioned learning. Cognitive, Affective and Behavioral Neuroscience, 5(2), 191-201. [PDF]

Zorawski, M. & Killcross, S. (2003).
Glucocorticoid receptor agonist enhances Pavlovian appetitive conditioning but disrupts outcome-specific associations. Behavioral Neuroscience, 117(6), 1453-1457. [PDF]

Zorawski, M. & Killcross, S. (2002).
Posttraining glucocorticoid receptor agonist enhances memory in appetitive and aversive Pavlovian discrete-cue conditioning paradigms. Neurobiology of Learning and Memory, 78(2), 458-464. [PDF]
---------------------------------------------
Dissertation (2002):
Glucocorticoids in associative learning [PDF]


Vorträge, Poster und TV-Beiträge

Vorträge:

Gastvortrag National Labs
Singapore, 2006
 

45. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie Nürnberg, 2006

6th Tsukuba International Conference on Memory: Memory and Emotion, Tokyo/Japan, 2005

Departmental talk
National Univ. of Singapore, 2005

Gastvortrag
Universität Konstanz, 2004

Departmental talks
3 x Duke University/USA, 2004

Departmental talk
Duke University/USA, 2003

Gastvortrag Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, 2003

Gastvortrag University of Iowa, College of Medicine/USA, 2002

BAP Summer Meeting
Harrogate/UK, 2001

PsyPAG Conference
Sheffield/UK, 2001

Departmental talk
Cardiff University/UK, 2001

Postgraduate conference

Cardiff University/UK, 2001

Departmental talk
Cardiff University/UK, 2000

Postgraduate conference

Cardiff University/UK, 2000

Departmental talk
University of York/UK, 1999
---------------------------------------------
Posterpräsentationen:


Forum of European Neuroscience Lissabon/Portugal, 2004

31st Annual Meeting of the Society for Neuroscience
San Diego/USA, 2001

7th conference on the neuro-biology of learning & memory
Irvine, USA, 2001
  
Oxford University Cognitive Neuroscience Autumn School Oxford/UK, 2001

Animal Learning Symposium V Gregynog/UK, 2001

30th Annual Meeting of the Society for Neuroscience
New Orleans/USA, 2000

BAP Summer Meeting
Cambridge/UK, 2000

Forum of European Neuroscience Brighton/UK, 2000

Animal Learning Symposium IV
Gregynog, UK, 2000

Bristol/Cardiff MRC Meeting Cardiff, UK, 2000
---------------------------------------------
Mitwirken in TV-Beiträgen

Angst vor der Höhe - Wenn Phobien den Alltag bestimmen.
Bericht über Höhenangst
RTL: YOLO, 17.05.2014

Rosskur gegen Höhenangst - 'Flying Fox XXL' macht tatsächlich rasende Reporter
Bericht über Höhenangst
RTL: Explosiv, 22.06.2011

Waschen als Droge
Bericht über Zwangsstörungen
RTL: Guten Abend RTL, 19.09.2007
RTL : Punkt 12, 04.10.2007
Share by: